REISEPASS

Afghanen mit Sitz in Bayern und Baden Württemberg, die maschinenlesbare afghanische Pässe erhalten möchten, sollten die folgenden Anweisungen sorgfältig lesen.

  • TERMIN: Antragsteller MÜSSEN einen Termin online buchen, bevor sie zum Konsulat kommen. Kunden ohne vorherigen Termin werden nicht bedient. Um einen Termin zu buchen, klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link.
    PERSÖNLICHER BESUCH: Ein Antragsteller MUSS das Konsulat am Datum und zur Uhrzeit seines Termins persönlich besuchen. Anträge, die per Post an das Konsulat geschickt werden und/oder Anträge in Abwesenheit des Antragstellers werden NICHT bearbeitet.
    ANTRAG: Ein Antrag muss sorgfältig in BLOCKSCHRIFT in Englisch und Dari/Pashto für jeden Antragsteller ausgefüllt werden, wobei besonders auf die Schreibweise von Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum (Tag/Monat/Jahr), Größe, Beruf und andere Besonderheiten sowie die genaue aktuelle Adresse geachtet werden muss. Antragsformulare können hier heruntergeladen werden.
    REISEPASSGEBÜHR: Die Gebühr für einen Reisepass mit einer Gültigkeitsdauer von 5 Jahren beträgt 120 EURO: Die Gebühr kann per Debitkarte per EFTPOS im Generalkonsulat bezahlt werden. Das Konsulat akzeptiert unter keinen Umständen Bargeld.
    TAZKIRA (AFGHANISCHER NATIONALAUSWEIS): Antragsteller müssen dem Konsulat zusammen mit dem Antrag das Original ihrer Tazkira vorlegen. Wenn die Tazkira des Antragstellers nicht vom Außenministerium überprüft wird, wird eine Kopie davon zur Überprüfung an das NSIA in Afghanistan geschickt. Ein neuer maschinenlesbarer Reisepass wird erst ausgestellt, wenn die Tazkira vom NSIA überprüft wurde.
     Alle Antragsteller, die keine verifizierte Tazkira besitzen, sollten einen Antrag auf Absentee Tazkira stellen (weitere Informationen zu Absentee Tazkira finden Sie im entsprechenden Abschnitt). Seit dem Jahr 1396 (2017) sind Tazkira, die in Abwesenheit der Person ausgestellt wurden und nicht durch das Konsulat bearbeitet werden, nicht gültig.
    NACHWEIS DES WOHNSITZES: Der Antragsteller muss eine Kopie der deutschen Aufenthaltsgenehmigung vorlegen.
    FOTOS: 2 biometrische Passfotos im Format 4x4,5 cm neueren Datums mit weißem Hintergrund sind für einen Antrag erforderlich.
    ALTER HANDGESCHRIEBENER PASS: Der Antragsteller muss seinen alten und/oder abgelaufenen handgeschriebenen Reisepass bzw. seine alten und/oder abgelaufenen handgeschriebenen Reisepässe, falls vorhanden, bei Antragstellung an das Konsulat zurückgeben.
    KINDER: Wenn ein Kind in Deutschland geboren wurde und einen afghanischen Reisepass beantragen möchte, müssen seine Eltern den Antrag stellen:
    a) Tazkira der Eltern, entweder Original oder Kopie. Es gilt das obige Verfahren für Tazkira.
    b) Die Geburtsurkunde des Kindes muss dem Konsulat zusammen mit dem Antrag vorgelegt werden. Die Bescheinigung muss die Namen des Vaters und der Mutter des Kindes enthalten.
    c) Die Heiratsurkunde der Eltern muss dem Konsulat zusammen mit dem Antrag vorgelegt werden.
    PER EINSCHREIBEN SELBSTADRESSIERERTER RÜCKSENDEUMSCHLAG: Die Antragsteller müssen einen per EINSCHREIBEN SELBSTADRESSIERERTEN Umschlag vorlegen. Das Konsulat wird den Umschlag verwenden, um Ihren NEUEN Reisepass an die auf dem Umschlag angegebene Adresse zu senden. Bitte beachten Sie, dass alle anderen Arten von Umschlägen nicht akzeptiert werden. Die Antragsteller müssen auch die "Tracking-Nummer" der Express-Post notieren, damit sie ihre Post verfolgen können.

    Kontaktangaben:
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Telefon:

 READY TO APPLY?

BOOK AN APPOINTMENT

BOOK

DOCUMENT TRACKING

TRACK

BIRTH PASSPORT FORM

DOWNLOAD