Biographie von Sifat Rahimee

BIOGRAPHIE VON SIFAT RAHIMEE

Generalkonsul, Generalkonsulat der Islamischen Republik Afghanistan, München-Deutschland

Sifat Rahimee ist derzeit Generalkonsul des Generalkonsulates der Islamischen Republik Afghanistan in München, Deutschland. Vor seiner derzeitigen Ernennung arbeitete er als stellvertretender Missionschef - Ministerberater für EU und NATO an der Botschaft der Islamischen Republik von Afghanistan in Brüssel, Belgien.

Zuvor arbeitete Herr Rahimee als Stabschef - Generaldirektor im Finanzministerium, Aufsichtsdirektionen der bilateralen Wirtschaftskommissionen, Überwachung und Koordination, Sekretariat des Hohen Wirtschaftsrats, Dokumente und Beziehungen und Internationale Angelegenheiten. Er arbeitete auch als leitender Berater des Bildungsministers für Programmmanagement und Leiter des Exekutivbüros im Bildungsministerium, als Generalsekretär der afghanischen Nationalkommission für UNESCO und ISESCO von 2013 bis 2014, als Exekutivassistent und Berater des Bildungsministers von 2010 bis 2013, als Sonderberater des Bildungsministers von 2009 bis 2010, als nationaler Berater bei USAID, als Referent für Ressourcenzentren im Büro des Präsidenten von 2006 bis 2008 und als Programmassistent bei der Koordinierung der Afghanistanhilfe (CoAR).

Gegenwärtig absolviert er seinen zweiten Master-Abschluss in Major Programmes Management an der Universität Oxford, schloss seinen ersten Master-Abschluss in Internationalen Verhandlungen und Politikgestaltung am Graduate Institute of International and Development Studies in Genf ab und erhielt seinen BA in Betriebswirtschaft an der American University of Afghanistan.

Während seiner vierzehnjährigen beruflichen Laufbahn wurde Herrn Rahimee durch einen Präsidialerlass von Präsident Mohammad Ashraf Ghani die höchste Regierungsmedaille von Mir Masjidi Khan verliehen.